Grafische Sammlung – 1500 bis 1900 | Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung

Grafische Sammlung – 1500 bis 1900

Vor allem Stadtansichten und Landschaften aus der Umgebung von Dresden sowie Porträts charakterisieren den umfangreichen Bestand aus dieser Zeit. Das Schaffen von Künstlern wie Bernardo Bellotto gen. Canaletto, Johann Alexander Thiele, Johann Christian Klengel, Anton Graff, Adrian Zingg und Ludwig Richter ist durch Radierungen und Kupferstiche belegt. Auch die nachfolgende Generation ist mit Zeichnungen und Druckgrafiken vertreten, in umfangreichen Konvoluten zum Beispiel Woldemar Hottenroth und Ernst Erwin Oehme. Eine Besonderheit ist das Carus-Album, in dem Selbstporträts von zum Beispiel Caspar David Friedrich und Georg Friedrich Kersting enthalten sind.

Woldemar Hottenroth (1802–1894)

Keppgrund bei Hosterwitz, um 1870

Bleistift, schwarze Kreide, weiß gehöht, 21,7 x 29,2 cm, Inv.-Nr. 2001/k 42