Otto Griebel. Im Panoptikum der Zeit | Vorschau Ausstellungen | Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung

Otto Griebel. Im Panoptikum der Zeit

4. Februar bis 7. Mai
Sonderausstellung

Otto Griebel (1895-1972) gehört zu den wichtigsten Dresdner Künstlern der 1920er Jahre und ist den meisten Dresdnern dennoch weniger durch seine Kunst als aufgrund seiner gesammelten Lebenserinnerungen »Ich war ein Mann der Straße« bekannt. Unsere Sonderausstellung unternimmt den Versuch, Griebels Schaffen als Ganzes zu rekonstruieren. Ein Großteil seiner Werke ist der Zerstörung Dresdens 1945 zum Opfer gefallen. Trotzdem stellen wir eine opulente Auswahl von mehr als einhundert Gemälden, Zeichnungen und grafischen Arbeiten aus der Zeit von 1914 bis 1971 vor. Begleitet wird die Ausstellung mit der Veröffentlichung eines Gesamtverzeichnisses zu Griebels Werk.


Otto Griebel, Der Arbeitslose, 1921, Aquarell, 23,6 x 18,2 cm

Städtische Galerie Dresden, Foto: Zadnicek