Otto Griebel. Im Panoptikum der Zeit | Vorschau Ausstellungen | Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung

Otto Griebel. Im Panoptikum der Zeit

4. Februar bis 7. Mai 2017

Otto Griebel ist vielen vor allem durch sein Erinnerungsbuch „Ich war ein Mann der Straße“ bekannt. Sein künstlerisches Werk spannt sich vom Dresdner Spät-Impressionismus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg bis in die Zeit um 1970. Viele Werke Griebels sind 1945 zerstört worden, ein Großteil dessen, was erhalten ist, befindet sich heute verteilt in vielen internationalen Sammlungen. Nach kleineren Retrospektiven 1973 in Leipzig und 1995 in Dresden unternimmt die Städtische Galerie erstmals den Versuch, einen Überblick zu Otto Griebels Werk mit dem Schwerpunkt auf seiner Hauptschaffenszeit von 1919 bis 1933 zu bieten. Zur Ausstellung veröffentlichen wir ein Gesamtwerkverzeichnis zum Schaffen von Otto Griebel.


Otto Griebel, Der Arbeitslose, 1921, Aquarell, 23,6 x 18,2 cm

Städtische Galerie Dresden, Foto: Zadnicek